HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

 

Warenkunde/Kochschule

Eier -Pochieren-

  
Pochieren ist wohl eine etwas außergewöhnliche Art der Zubereitung von Eiern.
    
Pochierte Eier, in vielen Rezepten auch unter dem Namen verlorene Eier zu finden, werden ohne Schalen in leicht siedendem Wasser gegart. Dazu ist eine hohe Pfanne besser geeignet als ein tiefer Topf, denn der Rand ist nicht so hoch und das Ei lässt sich leichter darin formen lässt. Die Eier müssen frisch sein, damit das Ei seine Form behält und nicht auseinanderfließt. Bei älteren Eiern löst sich in der Regel das Eiweiß fast vollständig vom Dotter und breitet sich nach allen Seiten aus.

Die Pfanne ist etwa  7 - 8 cm hoch mit Wasser aufzufüllen und pro Liter Wasser sind 3 EL Essig beizufügen. Das sorgt für eine schnellere Gerinnung und das Eiweiß fließt kaum auseinander.

Das Wasser zum Kochen bringen. Ein Ei in eine Suppenkelle oder Tasse schlagen, dabei das Eigelb nicht beschädigen. An der Stelle mit dem meist sprudelnden Wasser, das Ei hineingleiten lassen. Dabei das Eiweiß mit einem Esslöffel über das Eigelb ziehen. Die Hitze soweit reduzieren, dass das Wasser gerade nicht mehr siedet. Das Ei etwa 4 Minuten ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausheben und mit dem Finger überprüfen, ob das Eiweiß fest und das Eigelb noch weich ist. Ausgefranstes Eiweiß abschneiden, auf Küchenkrepp abtropfen lassen und nach Wunsch servieren.

  Eier

  

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap