HomeHome
KüchenplanungVorratshaltung
Gewichte und Mengen
Warenkunde
Kochtechnik
Kochschule
Küchentipps
Kochen
Rezepte
Uromas Rezepte
GetränkerezepteGetränkeDer gedeckte TischEinladungenKnigge

 

 

 

 

 

Warenkunde     

Rindfleisch - eine Definition

 
  Bild: Rindfleisch - das Schema Der Begriff Rind umfasst sowohl die männlichen als auch die weiblichen Tiere. Bulle oder Stier heißen nur die männlichen Tiere, und der Ochse ist ein kastriertes männliches Rind. Der Unterschied gegenüber eines Bullen oder Stiers ist, dass sich der Ochse durch die Kastration  wesentlich ruhiger verhält.
          
Als bedeutendste europäische Rinderrassen gelten die schwarzbunten Rassen und das Fleckvieh. Zu den reinen Fleischrassen gehören das aus  Frankreich stammende weiße, massige Charolais-Rind, das eine ausgezeichnete Fleischqualität liefert, sowie das weltweit am weitesten verbreitete Hereford-Rind. Daneben gibt es noch die bekannten Fleischrassen wie Aberdeen, Black Angus, Galloway und die Chianina-Rinder aus Italien, die in der Regel ein hervorragendes Fleisch mit kräftigem Geschmack liefern.
Von allen Fleischsorten bietet Rindfleisch nicht nur die größte Vielfalt, es stellt auch für jede erdenkliche Garmethode das geignete Stück zur Verfügung.
Wir danken vor allem Frau Inge Knapp, die mit Ihrem fundierten Wissen und Ihrer Geduld uns die vielen Fragen zum Thema Fleisch beantwortet hat. Ohne Sie wäre dieser Beitrag in seiner Ausführlichkeit kaum zustandegekommen.
  

 

 

Atelierline | Kochatelier | Wohnatelier | Dekoatelier | Gartenatelier | Hobbyatelier | Putzatelier | Witzatelier

  Impressum | Werbung | Sitemap